Jay

 

Nov./Dez. 2001 - 07.12.2013

 

Im August 2002 bekam ich ohne Wissen und Zutun meinen Zweithund. Eine verwahrloste Mischlingshündin (vermutlich  Terrier/Labrador). Sie lief im Wald meinem Mann beim Joggen hinterher - niemand kannte oder wollte diese Hündin. So blieb sie am Ende bei uns. Sie war damals ca. 1/2 Jahr,  wir nannten sie Jay. Jay hatte kein Sozialverhalten, keine Leinenführigkeit, war nicht Stubenrein, ihr Bauch war voller Narben usw. - kurz gesagt, sie hatte in ihrem kurzen Leben wohl noch nichts Gutes erlebt.  Jay war eine wirkliche Herausforderung für mich.  Sie hat mich viel gelehrt. Wissen, welches mir heute in so manchen Situationen schon sehr nützlich war und ist. Ich bin ihr sehr dankbar, dass ich 11 Jahre mit ihr verbringen und von ihr lernen durfte.

Leider mussten wir Jay im Dezember 2013 über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Es war keine leichte Entscheidung. Ich vermisse sie heute noch immer - besonders ihre Menschenkenntnis fehlt mir sehr. Auf diese konnte ich mich bei ihr blind verlassen.